Ackerbrief 27.09.22

Hallo zusammen,

und wieder verändert sich das Bild bei uns auf dem Acker:

Die Sonnenblumen (die ich so verteidigt habe, damit sie uns nicht als Deko gemopst werden) sind jetzt von den Vögeln leer gefuttert (so war das auch gedacht), an den Bohnen hängen „nur“ noch die dicksten Schoten mit dem Saatgut für das nächste Jahr und an den Kürbis- und Zucchinipflanzen sind die ersten Frost-Schäden zu sehen. Noch deutlicher ist es in unseren Folientunneln: Die sind jetzt nämlich nicht mehr einfach abgeräumt, sondern endlich auch eingesät für den Winter – also das trostlose Bild, das sie gerade abgeben ist nur oberflächlich 😉

Demeter Beratung

Letzte Woche hat unsere demeter Beratung mal wieder eine Tour mit uns über den Acker gemacht, das ist wirklich jedes Mal hilfreich und spannend (und super, dass Martina da an uns denkt und diese Besuche anschiebt!). Unter anderem steht jetzt auf meiner Liste für das nächste Jahr den Sellerie rechtzeitig mit Bor (Spurennährstoff) zu versorgen, weil er ansonsten nicht nur klein bleibt, sondern auch anfällig ist für Krankheiten und Bakterien! Dieses Jahr haben wir leider einige Sellerieknollen an Bakterien verloren…wobei ich mich manchmal auch daran erinnern muss: Einige hatte ich hauptsächlich gepflanzt, damit es dem Kohl daneben besser geht, aber wenn die Pflanzen erstmal dastehen, dann hoffe ich natürlich auch auf eine Ernte! Dann haben wir noch einen Tipp gegen die Erdflöhe bekommen, die sich bei uns so sehr wohlfühlen, und die Rauke (und alles an Rettich-, Kohl- und Radies-Blättern) so zernagen. Wobei die Flöhe, wenn wir die Pflanzen über das Jugendstadium hinausbekommen, kein riesiges Problem sind, aber es wäre noch etwas schöner ohne sie 😉

Schön ist es auf jeden Fall, wenn sich Martina mit einem „ihr habt´s wirklich schön hier“ von uns verabschiedet (und nicht während der ganzen Tour sorgenvoll dreinschaut).

Vorstandsarbeit

Seit mittlerweile Monaten nehme ich mir immer wieder vor, euch mit ein, zwei Worten kurz in unseren Vorstandsalltag einzuweihen, das hole ich jetzt mal nach: Wir (für alle, die das noch nicht wissen: Wir = Anja, Martin, Grabbi, Rüdiger und ich) treffen uns alle zwei Wochen für gute zwei Stunden (meistens Montagabend bei mir in der WG), tauschen uns einerseits über die Solawi aus (wie sehen wir uns?, wo wollen wir hin? etc.) und sind andererseits viel damit beschäftigt die nächsten Aktionen (Schulprojekte, -Kooperationen, Führungen, Mitmachprojekte, Feste) bei uns auf dem Acker zu organisieren, oder unsere Präsentation bei Terminen „von außen“ abzusprechen, versuchen dabei den Überblick über Investitionen und Finanzen, Input und Output vom Acker im Auge zu behalten und legen ehrlich gesagt jedes Mal wieder neue ToDo Listen für die kommenden Treffen an…Jetzt gerade auch schon viel mit dem Blick auf das nächste Jahr!

Unsere Treffen sind offene Sitzungen, das heißt, ihr seid einerseits grundsätzlich eingeladen daran teilzunehmen – und andererseits führen wir immer Protokoll, das wir zwei-drei Wochen nach der Sitzung auch bei nextcloud hochladen. Also, wen es interessiert, der kann immer nachlesen, was wir gerade besprochen und beschlossen haben!

Ackerfest

Ein Beispiel – Punkt, den wir gestern auf dem Zettel hatten ist natürlich unser Ackerfest 😊

Nochmal zur Erinnerung: Am Samstag den 22.10. feiern wir unseren Acker und freuen uns über helfende Hände und Ideen von euch! Wenn euch etwas einfällt, dass ihr gerne einbringen oder organisieren würdet für das Fest, lasst es uns gerne wissen! Ansonsten werden wir in ca. 2 Wochen Listen auslegen für das Kuchenbuffet, Auf- und Abbau etc…

Kartoffel-Lagerung

Ihr wisst ja, wir sind gerade dabei nach und nach unsere Kartoffeln aus dem Boden zu holen, und einzulagern. Allerdings sind unsere Lagerkapazitäten begrenzt, und wenn die Ernte weiter gut läuft, dann brauchen wir mehr Lagerraum. Falls sich bei euch ein trockenes und kühles Plätzchen findet, an dem sich der ein oder andere Sack Kartoffeln über den Herbst wohl fühlen würde, meldet euch bitte bei uns!

Gemüse diese Woche

Diese Woche könnt ihr euch auf die nächste Portion Kartoffeln, Mangold, die letzten Zaphito/Zucchini, etwas Sellerie, Chinakohl und die ersten Zwiebeln freuen! Außerdem sammeln wir nochmal eine Runde Kräuter und Blumen für euch ein, bevor es für sie zu spät wird.

Herzliche Grüße,

Jana

Ackerbrief 20.09.22

Hallo zusammen,

wurdet ihr auch so von dem irgendwie plötzlichen Kälteenbruch überrascht?

Ich habe mich am Samstag auf jeden Fall trotzdem sehr darüber gefreut, dass ihr mich nicht alleine auf dem Acker habt stehen lassen, sondern an verschiedensten Ecken mit angepackt habt! 🙂 Vor allem die jüngeren Helfer, die sich super um unsere Einlagerungs-Kisten gekümmert und für die Rüben mit Folien ausgelegt haben waren super! Außerdem haben sich die Handwerker unter uns an das „Solawi-Fenster“ gemacht, mit dem wir uns bald an der Straße präsentieren können und zu uns auf den Acker einladen. Vielen Dank Rüdiger und Martin, dass ihr das angeschoben habt!!

Unsere Entwickung auf und neben dem Acker

Ich finde, dieses Jahr haben wir eine ganz tolle Entwicklung „durchgemacht“ indem wir sowohl (wieder) mehr und mehr Kinder und Jugendliche bei uns auf dem Acker hatten. Egal ob „nur“ zum Gucken, Hören und Lernen, oder zum Anpacken (mähen, mulchen, ernten…), es waren immer Freude, Begeisterungsfähigkeit und strahlende Augen dabei. Und es rundet unsere Aufgabe (auch als Gärtner) einfach ab, wenn wir euch unser Gemüse nicht nur als Produkt, sondern auch in der Entstehung, mit aller Pflege, die darein geht, näher bringen können. Es macht mir auf jeden Fall Freude unsere Ideale und die Verantwortng, die wir mit der Lebensmittelproduktion übernehmen (sowohl euch, als auch unserem Acker gegenüber) schon an die Jüngsten weiterzugeben 🙂

Und auf der anderen Seite haben wir nicht nur mehr zu uns auf den Acker eingeladen, sondern sind auch viel nach außen präsent und versuchen die (solidarische) Landwirtschaft wieder näher in den Fokus von eigentlich allen zu rücken 😉 Einige von euch haben uns dementsprechend beim Schlachthof inmitten der ganzen Kultur gesehen, am Sonntag (25.9.) sind wir beim Tag der Schöpfung, und im Oktober (19.10.) dürfen wir natürlich auch beim Nachhaltigkeitsforum nicht fehlen. Und direkt danach laden wir auch schon wieder groß zu uns auf den Acker ein: Am Samstag den 22.10. möchten wir wieder richtig mit euch auf unserem schönen Acker feiern! Einige werden sich an den tollen, sonnigen Tag im letzten Jahr erinnern…das möchten wir dieses Jahr wiederholen! Ich hoffe natürlich, dass unser Ackerfest schon längst bei euch im Kalender steht, falls nicht: Holt das schnell nach und ladet gerne alle Menschen dazu ein, mit denen ihr gerne eine schöne Zeit draußen verbringt/verbringen möchtet!

Gemüse diese Woche

Diese Woche dürft ihr euch auf Salat, Mangold, Zaphito, Aubergin, Möhren und Kartoffeln freuen. Natürlich haben wir auch diese Woche wieder Blumen und Kräuter für euch – ich hoffe ihr mögt die Kapuzinerkresse genauso gerne wie ich? 

Außerdem haben wir noch ein paar Reste Staudensellerie und Brokkoli zu verschenken.

Und, weil wir ein paar Kürbisse „übrig“ haben, die wir schlecht aufteilen können, haben wir uns überlegt mal wieder einen Kuchen-Nachmittag zu machen und etwas Kürbis für uns alle zu „verbacken“ 🙂

Herzliche Grüße,

Jana

Ps: Falls sich wieder ein, zwei helfende Hände für die Rauke-Ernte finden wäre das total prima…auch da habe ich mich am Freitag sehr über die Unterstützung eines unserer jüngsten Mitglieder gefreut 🙂

Ackerbrief 13.09.22

Hallo zusammen,

es wird mal wieder Zeit für ein kleines Update – und zu einer Einladung zu uns auf den Acker 🙂

Zuerst noch eine kleine/große Bitte an alle, die irgendwann mal Kisten, Kästen oder Eimer von uns mitgenommen haben: Bringt sie bitte so schnell wie möglich zurück! Wir sind mitten im Gemüse einlagern und brauchen dafür alles an Kisten, was uns zur Verfügung steht! In unserem Lager stapeln sich nämlich jetzt schon Kisten mit Rote Beete, Möhren, Rotkohl und dem tollen Superschmelz (den ich tatsächlich mit einer Säge ernten, bzw. fällen musste!).

Unsere Kürbisse…

gestern hat mir mein Kürbis-Herz geblutet! Das kann ich nicht anders sagen, und muss es dementsprechend genauso mit euch teilen…Wir haben uns frohgemut an diese wundervoll anmutenden, orange leuchtenden Bischofsmützen gemacht, um dann festzustellen, dass über die Hälfte leider von Innen schon vergammelt ist! Wir wollten eigentlich nur noch den letzten Ausreife-Prozess abwarten, weil viele noch nicht ganz so gleuchtet haben…und nun das. Ihr könnt euch vorstellen, wie sehr ich mich ärgere?!?

Aaaaber nunja, dafür haben wir ja eine ganz Bandbreite an Kürbissen (Sweet Dumpling, Rondini, Bischofsmütze, 2 mal Hokkaido…). Am Freitag bekommt ihr euren Anteil an der Kürbisernte schonmal komplett mit, weil wir sie bei uns nicht gut lagern können (und die Kisten brauchen). Das bedeutet, es gibt pro Anteil einen Sweet Dumpling, vier Rondini und einen Hokkaido ODER eine Bischofsmütze! Berichtet bitte anschließend wie ihr den Rondini findet. Der ist super pflegeleicht und offensichtlich ertragreich. Die Kürbisse sind zwar nur klein, aber lassen sich gut lagern, und manchmal, z.B. für eine Gemüsepfanne oder ein Risotto, reicht ja auch eine kleine Portion Kürbis.

Bei dem Sweet Dumpling und Hokkaido dürft ihr die Schale ruhig dran lassen (spart euch arbeit und sieht schöner aus), der Rondini muss geschält werden, und bei der Bischofsmütze habe ich auch gelesen, dass die Schale nicht genießbar ist.

Unsere Kartoffeln:

Wie gestern schon bei talk angekündigt: Wir fangen nun mit der Kartoffelernte an. Heute mittag (14:30) geht´s los mit den ersten Reihen und dann arbeiten wir uns Stück für Stück vor! Ich werde also in der nächsten Zeit immer, wenn das Wetter und der Boden sich einig sind, eine Nachricht per talk verschicken, wenn wir Kartoffeln ernten. Wir freuen uns über fleißige Einsammel- Hände.

Mitmachsamstag 17.9. 13:00

Diese Woche ist es nun wieder soweit: Der Mitmach Samstag steht an, und wir freuen uns über helfende Hände beim Ernten, zählen, sortieren, Kühlraum umräumen, Beete für den Herbst vorbereiten!

Und falls jemand eher Lust zum Handwerkeln hat: Wir träumen von einem kleinen Info-/Präsentationsstand bei der Einfahrt zur Solawi und haben Ideen/Skizzen dazu, wie es aussehen könnte, aber haben es in den letzten 6 Monaten leider noch nicht geschafft, die umzusetzen…

Für den Herbst haben wir uns überlegt später anzufangen, weil es morgens noch nass und häufig weniger einladend auf dem Acker ist. Deshalb starten wir diese Woche erst um 13:00, was uns aber auch die Möglichkeit bietet den Tag ganz gemütlich am Lagerfeuer inklusive Eintopf und Limo ausklingen zu lassen 🙂

Gemüse diese Woche

Diese Woche dürft ihr euch auf Salat, Mangold, Zaphito, Aubergine und Staudensellerie freuen, außerdem bekommt ihr wie gesagt eure Ladung Kürbisse direkt mit. Und natürlich Kräuter und Blumen, diese Woche als Besonderheit auch Kapuzinerkresse, die schmeckt ganz prima, fruchtig und gleichzeitig leicht scharf und ihr könnt sowohl die Blüten als auch die Blätter für Salat nutzen!

Die Ringelblumenblüten machen sich übrigens auch ganz wundervoll in einer Kräuterbutter, oder als Hingucker im Eiswürfel 😉

Herzliche Grüße,

Jana

Ps: Falls sich ein, zwei helfende Hände für die Rauke-Ernte finden wäre das total prima!!

Ackerbrief 07.09.22

Hallo zusammen,

ich hoffe ihr habt alle eure Sommer- und Urlaubszeit genossen und trudelt jetzt alle wohlbehalten wieder bei uns ein 😉

Update vom Acker

Langsam ändert sich mal wieder das Bild bei uns auf dem Acker: Es wird einfach immer herbstlicher! Das Gras trocknet kaum noch ab tagsüber, unsere Sommerkulturen hängen langsam in ihren letzten Zügen, wir sind dabei nach und nach einiges abzuernten, wie z.B. die im Gras kräfitg leuchtenden Kürbisse. Unser Kartoffelfeld ist jetzt auch nur noch braun statt grün

Klassischerweise hat die Braunfäule jetzt natürlich ihren Weg in die Tomaten gefunden…wenn sie erstmal da ist, dann haben wir leider keine Chance mehr, sie loszuwerden 🙁 Deshalb sind wir jetzt dabei alle grünen Tomaten zu ernten, die (hoffentlich) noch nicht befallen sind. Grüne Tomaten reifen im Haus aber noch nach: Dafür am besten in Papier einwickeln (z.B. Zeitungspapier) und bei 18 – 20 Grad lagern. Weil wir dafür aber nicht den richtigen Raum haben, bekommt ihr diese Woche einen großen Schwung grüner Tomaten mit!

Der größte Umschwung findet damit jetzt in den Folientunneln statt: Wir räumen die Tomaten, Gurkenreste und Spaghettibohnen und bereiten für Wintersalate und Spinat vor, damit wir auch in der kühleren Jahreszeit immer wieder etwas frisches Grünes haben!

Kultur auf dem Acker

Ich muss eine kleine Berichtigung nachreichen:

Kultur auf dem Acker findet am 10.9., also diesen Samstag statt! Ab 13:30 beginnt das Programm bei uns auf dem Acker 🙂

Gemüse diese Woche

Diese Woche wird wieder so ähnlich wie letzte Woche: Wir haben wieder Salat, Mangold, Tomaten, Zucchini/Zaphito, Auberginen und Kräuter für euch. Außerdem gibt es Brokkoli oder Bohnen und nochmal Ringelblumen 🙂

Herzliche Grüße,

Jana

Ackerbrief 31.08.22

Hallo zusammen,

heute mal wieder nur kurz – ich lege mal eine kleine Verschnaufpause bei meiner Familie ein – und freue mich total darüber, dass das dieses Jahr auch im Sommer möglich ist!

Per Zufall/Glück haben wir eine freiwillige Unterstützung bei uns auf dem Feld gefunden und machen einen wunderbaren Tausch: Wissen/Einblick in die Solawi und etwas Gemüse gegen zwei helfende Hände 🙂

Marktstand

Am Dienstag hat Rüdiger sich die Zeit genommen und ist mit Mangold, Kräutern und dem übrigen Blattsalat auf den Markt gegangen. Das war mal wieder eine schöne Gelegenheit, um mit den Sigmaringern in Kontakt zu kommen, uns und unser Gemüse vorzustellen! Und obwohl dieser direkte Austausch wirklich Spaß macht, kostet es aber natürlich Zeit. Das können wir leider nicht so regelmäßig stemmen, wie wir gerne würden – vor allem mit unseren Kisten an Mangold, die nach der Ausgabe häufig noch übrig sind.

Falls sich also von euch jemand vorstellen könnte, mal an einem Dienstag- oder Samstagvormittag für ein paar Stündchen auf dem Markt zu stehen, Gemüse zu verkaufen und etwas zu plaudern…meldet euch gerne 🙂

Kultur auf dem Acker und Mitmachsamstag

Diesmal eine kleine Erinnerung in die andere Richtung: Unser Mitmachsamstag findet diesen Monat eine Woche später, also am 17.9. statt. (Details kommen rechtzeitig vorher nochmal)

Am 11.9. ab 13:30 findet nämlich ein anderes buntes und sehr einladendes Programm mit Kultur auf dem Acker statt – organisiert von FairWandelSig e.V..

Gemüse diese Woche

Diese Woche haben wir wieder Salat und wie gewohnt Mangold, Kräuter, Tomaten und Zucchini/Zaphito für euch. Außerdem gibt es nochmal Bohnen und/oder Brokkoli (das könnte eine A/B Entscheidung werden am Freitag…). Dann gibt es die nächsten kleinen Auberginen, Stangensellerie und eine Runde Maiskolben.

Jepp, wir sind mitten im Sommer, in der Hochernte-Phase und ich hoffe ihr freut euch genauso über die schöne Ernte, wie ich 🙂

Teilt gerne euch Lieblingsrezepte mit uns – gerade letzte Woche habe ich mich zum Beispiel sehr gefreut zu hören, dass sich unser Dill ganz prima in einer Mangold-Dill Quiche macht!

Herzliche Grüße,

Jana

Ackerbrief 24.08.22

Hallo zusammen,

ich hoffe ihr genießt alle den späten Sommer und die warmen Tage, die schon wieder deutlich kürzer werden und damit ganz langsam auch schon den Herbst ankündigen!

Ich möchte euch trotzdem nochmal darum bitten: Gebt uns Bescheid, wenn ihr euer Gemüse nicht einsammeln könnt! Letzten Freitag wurden zehn Anteile unangekündigt nicht abgeholt…das tut den Salaten nicht besonders gut…

Update vom Acker

Auf dem Acker sehen wir die sich ankündigende Herbst-Zeit jetzt wirklich in unserer Ernte: Micha hat sich diese Woche auf die Zwiebeln gestürzt und mit ganz viel Schwung schon alles geerntet! Bei den Zwiebeln haben wir dieses Jahr durch verschiedene Versuche auch gelernt, wie sie sich bei uns anscheinend am wohlsten fühlen, so dass wir nächstes Jahr noch besser wissen, wie wir eine große Ernte bekommen (wenn denn alles so mitspielt…)

Schön ist dieses Jahr unsere Rote Beete, die haben wir bisher vergleichsweise erfolgreich gegen Mitsnacker verteidigt, so dass sie wunderschön wachsen konnten 🙂

Sehr gespannt bin ich auf unsere Kartoffeln dieses Jahr – auch da hab ich mich in verschiedenen Sorten ausgetobt und bin neugierig wie sie geworden sind! Lange dauerts jetzt nicht mehr, bis wir sie (hoffentlich gemeinsam) aus dem Boden holen können.

Gemüse diese Woche

Diese Woche wird wieder so ähnlich wie die letzte:

Ihr könnt euch auf Tomaten, Zucchini/Zaphito, Spaghettibohnen, Mangold und eine Salatmischung freuen (da wäre die ein oder andere helfende Hand super, die in Kleinstarbeit mit uns Babyspinat und Rauke erntet!). Außerdem haben wir wie gewohnt Kräuter für euch. Und je nach Anteil gibt es nochmal Fenchel oder Aubergine.

Noch kurz zum Brokkoli: Es ist tatsächlich welcher übrig geblieben, das gabs noch nie! Diese Woche gibt es die nächste Runde Brokkoli, teilweise ganze Köpfe, teilweise Röschen aus der zweiten Ernte (Brokkoli ist auch eine dieser tollen Pflanzen, die sich weigern eine Ernte zu akzeptieren, sondern einfach nachproduzieren!) und natürlich auch das, was letzten Freitag liegen geblieben ist. Deshalb meine Bitte: Bedient euch am besten so, dass nichts übrig bleibt, aber vielleicht können diejenigen, die schon Brokkoli hatten, die kleinen Röschen nehmen und die großen Köpfe den anderen überlassen.

Herzliche Grüße,

Jana

Ackerbrief 17.08.22

Hallo zusammen,

heute auch mal wieder ein „Nicht-Gemüse“ Bericht.

Ferienspaßprogramm

Wir hatten jungen Besuch bei uns auf dem Acker: Sechs Grundschüler haben sich für das Ferienspaßprogramm bei uns angemeldet, sind mit uns über den Acker gehüpft, haben gelernt wie wir wirtschaften, für wie viele Menschen wir Gemüse anbauen und was es so für Besonderheiten bei uns gibt. Es waren wirklich interessierte Nasen dabei mit mind. 5 Fragen gleichzeitig aus 5 verschiedenen Richtungen 😉 Natürlich waren es kleine Naschkatzen, die sich über jede Blume, rote Murmel (Tomate) und Spaghetti Bohne gefreut haben, die sie probieren durften! Zum Abschluss hat Anja noch gemeinsam mit ihnen Obst eingekocht. Es war ein rundum gelungener Vormittag und wirklich toll wie begeistert alle dabei waren. Das Bild unten ist für mich eine ganz wundervolle und sehr passende Zusammenfassung davon!

Ansonsten ist es total schön, wieviel Besuch zurzeit einfach mal so zu uns auf den Acker kommt – und sich genauso über unser Gemüse freut wie ich 😊

Update vom Acker

Natürlich ist es abhängig davon in welche Richtung ich gucke (den Kohl schaue ich gerade nicht so gerne an…), aber einiges steht einfach toll da, und vor allem unsere Kürbispflanzen begeistern mich jeden Tag aufs Neue!

Langsam fangen wir auch schon mit der Ernte von unserem Herbstgemüse an…diese Woche haben wir die ersten Kisten Kohl, Rote Beete und Karotten eingelagert. Der Kühlraum fängt also schon an sich zu füllen! Das ist deutlich früher als letztes Jahr und natürlich bin ich noch unsicher, ob das jetzt ein gutes Zeichen ist oder nicht. Aber bevor wir noch mehr Mitesser im Feld haben, wollte ich unsere Rüben in Sicherheit bringen!

Bei den Auberginen fangen wir auch langsam an zu ernten. Wundert euch bitte nicht über die kleinen Früchte: Ich habe absichtlich kleine Sorten gezogen! Die kleinen sind weniger anspruchsvoll was Wasser, Nährstoffe und Pflege angeht und können dementsprechend von uns nebenbei mit versorgt werden…die meisten sind jetzt voller Blüten und Knospen und versprechen eine schöne Ernte. Damit die Blüten auch halten was sie versprechen, ernten wir zusätzlich noch ein wenig früher, das heißt wir bekommen zwar kleinere, aber dafür mehr Früchte. Dementsprechend sind sie noch nicht vollständig ausgereift bei der Ernte, aber wenn ihr sie neben Äpfel legt, dann reifen sie bei euch noch gut aus!

Mitmachabende

Unsere Beobachtungen der letzten Wochen zeigen: Die beste Mitmach-Zeit ist anscheinend doch eher Freitag-Vormittag/Mittag als Montag oder Donnerstagabend. Weil Micha und ich doch lieber früh anfangen und vor allem im Sommer auch gerne halbwegs früh wieder gehen, hier ein neuer Vorschlag: An unserem Geräteschuppen hängt in Richtung Acker eine große Tafel, da schreiben wir To Dos drauf, falls es euch doch mal zwickt und die sonstigen Pflichten es zulassen auf dem Acker etwas zu werkeln 😉 Ansonsten könnt ihr euch natürlich immer bei uns melden, wenn ihr euch allein unsicher fühlt! Und, etwas, das langsam dringender wird und uns wirklich weiterhelfen würde: Unsere Mini-Folientunnel müssten alle mal aufgeräumt werden. Da könnt ihr nix falsch machen, sondern euch gerne einfach dran austoben!

Gemüse diese Woche

Diese Woche gibt es wieder Salat, Mangold, Bohnen, Tomaten und Zaphito. Außerdem dürft ihr euch auf die erste Runde Brokkoli freuen und für A bzw. B gibt es Fenchel bzw. die ersten kleinen Auberginen – und natürlich mal wieder einen Haufen Kräuter.

Herzliche Grüße,

Jana

Ackerbrief 09.08.22

Hallo zusammen,

heute wie versprochen mal wieder etwas ausführlicher:

Reflektion:

Nachdem wir nun schon wieder August haben finde ich, es ist mal Zeit für ein wenig Reflektion des bisherigen Anbaujahres. Ein paar Dinge sind schon sehr deutlich geworden:

1. Jedes Jahr bringt neue Herausforderungen – dieses Jahr ist es die große Trockenheit und die anhaltend (zu) hohen Temperaturen. Ich muss dazu sagen, dass unsere Art des Anbaus uns wirklich dabei hilft den Boden nicht zu schnell austrocknen zu lassen! Und trotzdem fühlen sich einige Kulturen einfach nicht so wohl, wie z.B. unsere Brokkoli gerade…sie wollen einfach keine schönen Köpfe ausbilden bei dieser Hitze, sondern lieber direkt in Blüte gehen…

2. Ich habe schon super viel gelernt dieses Jar und eine Liste an Dingen, die ich für das nächste Jahr anders plane, zum Beispiel:

– Die Jungpflanzenanzucht für das Fruchtgemüse darf früher anfangen, damit wir auch früher Tomaten und Auberginen ernten können. Ich war dieses Jahr einfach zu vorsichtig …

– Wir brauchen mehr Erbsen und Dicke Bohnen!

– Ich muss meine Anzucht deutlich besser vor Schnecken schützen und insgesamt wahrscheinlich noch härter gegen Schnecken vorgehen :/

– und noch einiges mehr!

3. Es gibt jedes Jahr Dinge, die gut laufen und Dinge, die weniger gut laufen…und wir sind noch mitten im Lernprozess was auf unserem Acker besonders gut oder schlecht wächst! Spannend sind deshalb unter anderem die Sortenversuche zu den Kürbissen, Tomaten und Auberginen. Vor allem bei den Aubergingen zeigt sich: Die eine Sorte hängt voller kleiner Früchte, während die andere Sorte langsam erst blüht. Dabei stehen sie genau nebeneinander und werden exakt gleich versorgt.

4. Wir haben gemeinsam schon wirklich was geschafft dieses Jahr! Der Aufbau des Tunnel-Gerüsts hat uns den Anbau und jetzt die Ernte der Stangenbohnen deutlich erleichtert – ich finde es ganz wundervoll wie dieser Plan aufgegangen ist! Unser Mini-Tunnel-Bau im März war zwar etwas zu spät, um darin die Grünzeug-Saison zu verfrühen…dafür kann ich sie jetzt in meine Herbst-/Winterplanung mit aufnehmen, was uns einen Schritt näher an die Ganzjahres-Versorgung bringt! 🙂

5. Ich finde insgesamt können wir mit dem Jahr bisher zufrieden sein! Auch wenn wir uns im Mai/Juni größere Anteile gewünscht hätten, sollten wir nicht vergessen, dass das nunmal die kritische Zeit ist, in der das Lagergemüse aufgebraucht ist, und die Ernte des neuen Jahres von so vielen Faktoren abhängt, die wir auch nicht beeinflussen können…nicht umsonst heißt die Zeit im englischen „The hungry gap“ 😉

Aber jetzt gerade steht vieles wirklich schön da und entwickelt sich ganz prächtig. Das Gemüse, das ihr jetzt gerade bekommt, aber auch das Gemüse, das wir für den Winter planen…

Ein Punkt, den ich selbst auch regelmäßig vergesse: In der biologischen Landwirtschaft wird grundsätzlich damit gerechnet, dass bis zu 30% des Anbaus an Schädlinge/Krankheiten/Wetter verloren wird…Wenn dann also mal ein kompletter Satz Salat von den Schnecken weggefressen wird, dann ärgert mich das zwar enorm, ist aber weder ungewöhnlich noch besonders viel!

13.08. ab 7:00 Yoga und Jäten

Nochmal eine kleine Erinnerung: Diesen Samstag haben wir wieder Mitmach-Samstag. Da wir noch mitten im Hochsommer sind, bleiben wir bei dem Programm aus dem Juli mit Beginn um 7:00 mit Yoga unter der Anleitung von Grabbi 🙂 Anschließend (ab ca. 9:00) geht es dann an die Kulturpflege mit jäten, mähen und mulchen…

Bis ca. 15 Uhr lohnt es sich auch noch nachzukommen!

Gemüse diese Woche

Diese Woche könnt ihr euch wieder auf Salat, Mangold, Zaphito und Bohnen freuen. Außerdem haben wir die nächste Runde Fenchel und Stangensellerie für euch. Und dann gibt es noch ein paar Gurken und Tomaten und natürlich Kräuter!

Herzliche Grüße

Jana

Ps: Teilt gerne mit uns, was ihr aus den Ringelblumen so macht – ich selbst nasche sie regelmäßig wenn ich die Tomaten pflege, was mir schon mehrfach ungläubige Blicke beschert hat 😀

Ackerbrief 02.08.22

Hallo zusammen, heute melde ich mich nach so langer „Solawi-Abstinenz“ endlich wieder zurück. Ich muss sagen: Es hat sich super viel getan auf dem Acker in den letzten drei Wochen – und er sieht super schön aus 🙂 Deshalb möchte ich hier erstmal ein großes DANKESCHÖN loswerden an all diejenigen, die geholfen haben und meine Aufgaben mit übernommen haben, damit der Acker so aussieht, wie er jetzt aussieht – ihr seid toll! Für all diejenigen unter uns, die es nicht so häufig auf den Acker schaffen habe ich weiter unten mal ein paar Bilder eingefügt. Einfach weil ich mit euch teilen muss, worüber ich mich gestern morgen so gefreut habe 🙂 Für heute lasse ich mal hauptsächlich die Bilder sprechen und schreibe euch dann nächste Woche wieder etwas ausführlicher darüber was gerade gut läuft und was meine aktuellsten Sorgenkinder sind… Gemüse diese Woche Diese Woche dürft ihr euch wieder auf Bohnen, Zaphito und einen Haufen Kräuter freuen! Außerdem gibt es die wahrscheinlich letzten Gurken, Radies und ein paar Tomaten. Dann haben wir etwas Blattsalat, Mangold und auch noch etwas Fenchel für euch (das werde ich irgendwie zwischen A und B Anteilen jonglieren). Oh, und es wird einen kleinen Haufen Ringelblumen geben, die müssen jetzt leider langsam weniger werden im Folientunnel, damit unsere Tomaten gut belüftet werden… Und damit hüpfe ich mal wieder zurück auf den Acker um unsere Herbstsalate in den Boden zu bringen. Herzliche Grüße Jana

Ackerbrief 28.07.22

Hallo zusammen,

ganz geschwind, das Wichtigste des Tages und dann noch einen Überblick, was es morgen zum Abholen gibt.

Heute, 28. Juli um 18.30 Uhr, ist Haupversammlung auf dem Acker – die Einladung ging den Mitgliedern per Mail zu, diejenigen, die sich also jetzt wundern, weshalb sie davon nichts wissen: Ihr bekommt zwar den NL, seid aber (noch) keine Mitglieder – … 🙂 – spontan dürft ihr natürlich gerne heute Abend kommen, Gäste sind willkommen!

Jana ist auf einem Permakulturkurs und bekommt sicherlich ganz viele Inspirationen, derweil schreib ich euch geschwind, was es morgen zum Abholen gibt. 

Micha und die Helferleins werden heute und morgen diese Dinge ernten und uns damit beglücken:

– Kohlrabi, Karotten, Bohnen, Gurken, ein paar Tomaten, Fenchel / Spitzkohl, Staudensellerie und ein Kräuter-Allerlei!

Vielen Dank an die Gärtner für die schöne Ernte!

Sonnige Grüße und vielleicht bis später, Rüdiger

PS-weiterhin dürft ihr jederzeit und v.a. Montag und Donnerstag zu den Mitmach-Abenden kommen, das Gärtnerteam freut sich über eure Unterstützung.