Ackerbrief 10.05.22

Hallo zusammen,

heute gibt es mal wieder ziemlich viel Organisatorisches, aber zuerst möchte ich noch loswerden wie schön der Samstag mit euch zusammen war! Es macht einfach immer wieder Spaß mit euch gemeinsam zu werkeln und den Acker, das späte Abendlicht und die gute Stimmung zu genießen. Vielen Dank auch nochmal an Erich, der uns so großartig mit seinem Lehmofen bei uns unterstützt und damit auch den besten Flammkuchen zu uns bringt!

Mitmach-Abende montags und donnerstags 17-19 Uhr

Und weil das gemeinsame Werkeln so schön ist: Ab dieser Woche gibt es wieder die Mitmach-Abende: montags und donnerstags zwischen 17 und 19 Uhr seid ihr nochmal explizit eingeladen zum Mitmachen – und Acker genießen (ich hoffe ihr wisst, dass ihr sowieso grundsätzlich willkommen seid auf dem Acker!). Ich bleibe an diesen Tagen ebenfalls länger auf dem Acker, so dass ihr nicht verloren dasteht und nicht wisst was zu tun ist. Und gerade die Abende haben eine tolle Stimmung zur Zeit! Prinzipiell soll der Donnerstagabend zum Ernten für die Ausgabe am Freitag genutzt werden – das geht allerdings erst, wenn wir etwas weniger Blattgemüse ausgeben…jetzt gerade stehen hauptsächlich die grundsätzlichen Pflegearbeiten an: hacken, mähen, mulchen, Ampfer ausstechen, gießen, jäten…also langweilig wird niemandem!

Mitglieder Versammlung Donnerstag, 19.5. 18:00

Wie bei unserer Termine-Sammlung angekündigt steht noch die Jahreshauptversammlung für 2021 aus, wir hatten gehofft, diese am nächsten Donnerstag machen zu können, allerdings ist die Kasse noch in der betriebswirtschaftlichen Auswertung beim Steuerberater…wir fänden es trotzdem schön euch zu sehen! Im letzten Jahr gab es im Sommer eine „außerordentliche Mitgliederversammlung“ zum Austausch oben auf dem Acker „Wie geht es euch mit uns? Wie stellt ihr euch Solawi vor? Fehlt euch etwas?“ und falls ihr Lust auf eine Diskussion zu dem Thema „Solidarität“ habt – wir freuen uns über eure Gedanken und Impulse!

Jahreshauptversammlung FairWandel Sig e.V. Freitag 13.5. 19:00

Eine kleine Erinnerung nochmal an alle Mitglieder von FairWandel Sig: Diesen Freitag findet bei gutem Wetter (wovon wir natürlich ausgehen) die Hauptversammlung bei uns auf dem Acker statt, Beginn ist 19:00 Uhr.

Marktstand Samstag 14.5.

Es ist tatsächlich schon soweit: Natürlich sind viel mehr Salate gleichzeitig reif als geplant war…Zum Glück haben wir den Winter schonmal genutzt und genau dafür unsere Fühler in Richtung Markt ausgestreckt. Bernhard Schupp hat zugestimmt uns eine kleine Ecke für Solawi Gemüse einzuräumen und auch den Verkauf für uns zu betreuen! Am Samstag starten wir also den ersten Versuch mit Salatköpfen, Asiasalat und Stielmus (ich bin gespannt, was die „nicht-Solawi-Sigmaringer“ dazu sagen! Das bedeutet dann natürlich auch für alle, die dieses Jahr aussetzen, oder es nicht zur Bieterrunde geschafft haben: Ihr könnt immer mal wieder auch über den Markt das Gemüse von uns genießen! Auf dem Markt müssen wir dann natürlich die üblichen Bio-Preise auf unser Gemüse schreiben – was für uns alle ein spannender Prozess ist zu der Frage „Was ist unser Gemüse eigentlich wert“!

Instagram…Gestalter gesucht

Wir haben festgestellt: Auf Instagram folgen uns fast 400 Menschen! Und auch wenn wir es fraglich finden, ob wir Teil des Meta-Verse sein wollen…wir möchten den Kontakt zu diesen 400 Menschen natürlich behalten – und darüber weiter zu uns und unseren Veranstaltungen einladen! Leider hat aus dem Vorstand keiner die Kapazität das zu übernehmen (und wir fühlen uns auch fast schon ein wenig zu alt dazu^^). Vielleicht könnte sich einer von euch vorstellen da einzuspringen, Photos und Termine zu posten, damit wir weiterhin sichtbar sind – auch für die jüngere Generation?

Update vom Acker

Einfach mal ganz kurz, der Brief ist schon lang genug: Endlich, endlich, endlich trauen sich die ersten Möhren-Keimlinge aus dem Boden. Ein ganz klassisches Bild vom Acker während der letzten Wochen war: Ich stehe vor den Möhren-Reihen und versuche per Meditation (und Ungeduld), sie endlich dazu zu bewegen sich zu zeigen – und Micha steht daneben mit einem Apell an meine (nicht vorhandene) Geduld…nunja, was soll ich sagen – er hatte Recht, sie zeigen sich noch!

Abholung diese Woche

Diese Woche wird ähnlich wie die letzte Woche: Wir haben viel Salat, Salatrauke, etwas Asiasalat und Stielmus und den nächsten Schwund Radies für euch.

Und einfach weil es so ein schönes – grünes – Bild war letzte Woche: So sah unsere gesammelte Ernte letzten Freitag aus!

Noch kurz zu den Anteilen: Es tut mir leid, dass ich letzte Woche so sehr spontan und ohne Ankündigung mit den A/B Anteilen angefangen habe! Deshalb nochmal kurz die Erklärung dazu: Ich habe ganz einfach so halbwegs in der Mitte der Mitglieder-Liste geteilt: Alle, die auf der oberen Hälfte stehen, bekommen einen A-Anteil und alle, die auf der unteren Hälfte stehen, bekommen einen B-Anteil. Das bleibt auch das gesamte Jahr so – ich passe die Anteile so an, dass ihr insgesamt vergleichbare, aber eben leicht andere Anteile bekommt. Und, natürlich wird es nicht so sein, dass ihr am Ende des Jahres alle dasselbe bekommen habt, aber das war ja glaube ich noch nie der Fall 😉 Diejenigen, die zwei Anteile haben bekommen grundsätzlich A und B Anteile, damit sie nicht irgendwann mit vier Salatköpfen nach Hause gehen!

Und damit wünsche ich euch noch eine schöne Restwoche, und hoffe ein paar am Donnerstag auf dem Acker zu sehen!

Herzliche Grüße,

Jana

Ackerbrief 02.05.22

Hallo zusammen,

hier kommt nochmal eine ausführlichere Einladung zu unserem Frühlingsfest!

Mitmachsamstag und Frühlingsfest 6.5. 14:30

Unseren Mitmach-Samstag im Mai möchten wir gerne nutzen, um nicht nur gemeinsam zu werkeln, sondern auch den Start der neuen Saison mit euch zu feiern!

Dementsprechend starten wir etwas später – um 14:30 – und kümmern uns um alles was so ansteht: Vorbereitung der Kräuterbeete, den Kühlraum putzen (bringt gerne Eimer und Putzmittel mit) und setzen hoffentlich (wenn es diese Woche nicht zu nass ist) auch unsere Kartoffeln! Anschließend wirft Erich den Lehmofen an für die einzigartigen Solawi-Flammkuchen, überm Lagerfeuer könnt ihr alles grillen, was ihr mitbringt, und vielleicht bekommen wir gemeinsam ja auch ein kleines Buffet mit Fingerfood/Salaten für alle hin…schöne wäre es! Getränke besorgen wir: Neben den klassischen Schorlen, Bier und Radler denken wir uns auch ein/zwei besondere Trünke aus, natürlich passend zum Mai 🙂

Damit uns nicht kalt wird, bringt Rüdiger seine DJ-Ausrüstung mit und sorgt für musikalische Untermalung zum „Rumhüpfen gegen die Kälte“.

Und damit ist für mich das Bild von Geistervertreibung vom Acker perfekt: Lagerfeuer und drum herum hüpfen 😉

Organisatorisches:

Für Flammkuchen und Getränke werden wir wieder ein kleines Sparschwein aufstellen, damit wir auch hier die Kosten wieder gemeinsam tragen. Und dann bringt bitte euer eigenes Geschirr und Besteck mit, dann können wir unnötigen Müll vermeiden.

Super wäre es, wenn ihr kurz Bescheid geben könntet, wenn ihr schon wisst ob ihr dabei seid oder nicht – das erleichtert mal wieder die Planung. Aber natürlich seid ihr auch ohne Ankündigung herzlich willkommen!

Auf jeden Fall wird es ein Nachmittag/Abend für groß und klein und wir freuen uns, wenn ihr mit Kind und Kegel dabei seid!!

Abholung diese Woche

In unseren Folientunneln sprießt es nach wie vor ganz wunderbar (während es auf dem Feld leider viel zu trocken bleibt…).

Ihr könnt euch also auch diese Woche auf Asiasalat, Stielmus, Lauch und Salatrauke freuen. Außerdem haben wir den ersten Kopfsalat, etwas Schnittlauch und Spinat für euch.

Außerdem dürft ihr gerne ein paar Minuten mehr mitbringen als gewöhnlich: Wir haben Lust auf einen Kaffee-Schnack mit euch und sorgen entsprechend für Kaffee Kuchen am Abholraum. Frei nach dem Motto „Jeder bleibt solange er möchte“, fühlt euch zu nichts verpflichtet, aber genießt gerne mit uns einen süßen Einstieg ins Wochenende 😉

Und damit wünsche ich euch eine schöne Woche und hoffe, viele von euch am Samstag zu sehen!

Herzliche Grüße,

Jana

Ackerbrief am 25.04.22

Hallo zusammen,

uuuund da melde ich mich doch wieder schneller als gedacht:

Mini-Abholung.2

Der Asiasalat und die Salatrauke sprießen ganz ungeheuerlich, so dass wir euch diese Woche Freitag wieder eine kleine Abholung anbieten können!

Sie wird so ähnlich wie letzte Woche mit Asiasalat, Lauch, Frühlingszwiebeln, Rauke und bestimmt noch etwas anderem Grünzeug, das mir über den Weg läuft und zu euch möchte!

Falls euch die Kreativität beim Asiasalat ausgeht, hier nochmal eine paar Ideen, was sich alles daraus zaubern lässt:

https://schniedershof.de/lecker-bio/bio-rezepte/68-asia-salat/

Kräuter-Hexen:

Neben unseren Gemüse-Beeten sollten wir uns so langsam auch um die Kräuter-Streifen um die Lagerfeuerstelle herum kümmern! Wenn ich mich richtig erinnere, dann gibt es schon eine kleine Kräuter-Hexen-Gruppe unter euch? Und bestimmt auch ein paar neue Gesichter unter uns, die Lust haben dieses Jahr bei den Kräutern einzusteigen? Auf jeden Fall würde ich gerne auf das Angebot von Herrn Bauernfeind zurückkommen, der uns eine Führung durch den Kräutergarten in Inzigkofen angeboten hat und anschließend gerne mit uns gemeinsam überlegt, was wir daraus übernehmen können, also welche Pflanzen sich auch auf unserem Acker wohlfühlen würden…

Meldet euch doch einfach mal bei mir (ihr könnt dazu gerne einfach auf diese Mail antworten) wenn ihr Interesse habt, dann können wir die Termin-Findung starten! 🙂

Zwiebeln und Regen…

Der Regen, auf den wir nun schon so lange gewartet haben, hat leider einige unserer frisch gesteckten Zwiebeln wieder aus dem Boden gespült. Falls einer von euch diese Woche etwas Zeit übrig hat – und die Muße, die Zwiebeln wieder zurückzustecken…wir würden uns freuen 😉

Und damit wünsche ich euch eine schöne Woche!

Herzliche Grüße,

Jana

Ackerbrief vom 19.04.22

Hallo zusammen,

heute doch mal wieder außer der Reihe…

denn wie heißt es so schön „1.kommt es anders und 2.als man denkt“?…genau so ist es gerade bei uns auf dem Acker/in den Folientunneln…

Das eine ist schneller fertig als geplant, während das andere noch länger auf sich warten lässt als es sollte…

Aber nun, das führt dazu, dass wir euch diesen Freitag eine ungeplante „Mini-Abholung“ anbieten können: Wir haben den wirklich allerletzten Lauch, die ersten Frühlingszwiebeln, etwas Salatrauke und Asiasalat für euch.

Wir wissen, dass noch Osterferien sind und einige von euch noch unterwegs sein können, deshalb meldet euch doch bitte kurz zurück (bis Donnerstagabend), ob ihr da seid bzw. den Weg hoch machen wollt für diese Mini-Abholung, dann können wir die Aufteilung besser planen!

Herzliche Grüße

Jana

Ps: Das passt dann spontan doch wieder zu der nächsten Back-Aktion mit Erich – wie schön 🙂

Ackerbrief vom 06.04.22

Hallo zusammen,

aus einer sehr spannenden Woche im Wendland mit ganz viel Solawi-Eindrücken habe ich ganz viele Ideen, Tipps und Tricks – also Pläne für die nächsten 5 Jahre – im Gepäck 🙂

Und wenn ich mir unseren Abholraum anschaue, dann bin ich nicht die einzige, die Ideen einbringt und umsetzt:

Wir haben jetzt ein Impuls-Kännchen (oder Kännle, wie ihr sagt), da finden Gedanken und Ideen von euch Platz, ihr könnt darin also gerne immer wieder Impulse an den Vorstand oder das Gärtnerteam einwerfen!

Vor dem Ausgaberaum steht jetzt auch ein Bücher-Austausch-Regal, also das schöne alte Buffet ist nun für den Anfang befüllt und steht bereit zur Nutzung – eine Anleitung findet ihr natürlich auch nochmal im Buffet selbst.

Und im Abholraum selbst findet ihr nochmal ein Zusammenfassung unserer geplanten Mitmach-Samstage für dieses Jahr. Nehmt euch gerne eine Liste mit und hängt sie z.B. an den Kühlschrank 😉

Mitmach-Samstag am 9.4. (10-15:00)

Nur noch kurz die Erinnerung: Bestellt alle mal gutes Wetter für unseren Mitmachtag am kommenden Samstag! Wir brauchen einige Hände, um fix das Gerüst unseres dritten Folientunnels aufbauen zu können. Und etwas Werkzeug wäre auch super: Wer hat, der bringe gerne einen 13er Schraubschlüssel mit.

Ansonsten werden wir auch ein paar Reihen Zwiebeln gemeinsam stecken.

Gemüse diese Woche

Diese Woche gibt es das leider vorerst letzte Gemüse, anschließend müssen wir eine Weile Pause machen. Die ersten Aussaaten und Jungpflanzen sind zwar schon im Boden, aber müssen natürlich erst noch heranwachsen! Ein paar meiner Überwinterungsideen haben leider nicht so funktioniert wie gedacht und sind jetzt entweder später dran als gehofft, oder von Mäusen zernagt…

Diese Woche gibt es also die letzten Kartoffeln, Pastinaken und Lauch. Außerdem haben wir eine Mischung aus Mairüben und Kohlrabi für euch. Und etwas frisches Grün gibt es auch wieder: Wir haben die erste Salatrauke, etws Feldsalat und Postelein, wahrscheinlich wird das ein entweder oder für euch.

 Herzliche Grüße

Jana

Ackerbrief vom 28.03.22

Hallo zusammen,

es gibt mal wieder viel zu erzählen!

Fangen wir mal mit einem Update vom Acker an:

Der Frühling hält gerade Einzug bei uns auf dem Acker, das sieht da natürlich etwas anders aus, als in euren Gärten, in denen jetzt langsam die Bäume und Sträucher knospen und sich die ersten Blüten zeigen…Bei uns sind jetzt die Beete aufgeräumt, vorbereitet und warten auf ihre Jungpflanzen und Aussaaten. Dementsprechend ist es gerade vergleichsweise leer auf dem Acker. Leer, aber in den Startlöchern 😉 Bei unseren ersten Aussaaten mussten wir jetzt anfangen zu gießen, auch wenn Micha sagt, wenn wir erstmal damit anfangen, dann müssen wir alle paar Tage weiterwässern…nur, wenn wir das nicht tun, dann gehen unsere Bohnen und Erbsen nicht auf und das wollen wir ja auch nicht! In unseren Frühbeeten zeigen sich schon die ersten Radieschen und Salatrauke, die scheinen sich da sehr wohl zu fühlen – eine sehr schöne Bestätigung unserer gemeinsamen Werkeltage!

Diese Woche steht bei mir wieder ein Ausbildungs-Seminar an, was bedeutet, dass Micha die Woche über allein auf dem Acker ist. Da wir gerade nach und nach unsere Jungpflanzen abholen und aussetzen, wäre es prima, wenn sich da ein oder zwei helfende Hände finden würden. Oder vielleicht jemand, der mal das Gießen übernimmt, falls es nicht endlich wieder regnet…

Arbeitsdienst

Lasst euch nicht abschrecken, von diesem bösen Wort „Dienst“!

Wir haben ja gesagt, es geht bei uns grundsätzlich darum, dass sich jeder so einbringen soll/kann/darf, wie er möchte! Das einzige ist, und daran erinnern sich diejenigen, die schon länger mit dabei sein, dass wir Gärtner etwas Unterstützung bei den Gemüseausgaben und dem Abholraum benötigen. Im Winter, wenn wir sowieso etwas mehr Zeit haben, dann ist das halb so wild und absolut machbar den Raum vorzubereiten, zu ernten und alles für euch zu richten. Sobald es allerdings wieder richtig losgeht bei uns, ist es wichtiger diese Zeit auf dem Acker zu verbringen!Den Ernte- und Ausgabedienst (14 bis 19 Uhr) vom letzten Jahr möchten wir so nicht weiterführen, das ist einfach zu lang und wird schnell zu einer Belastung für euch. Deshalb möchten wir das in Zukunft aufteilen in zwei Dienste:

– Vorbereitungsdienst von 13:30 bis 16:00 mit sortieren, einwiegen und richten der Ernte

– Aufräumdienst von 19:00 bis ca. 19:30 mit Kisten wegsortieren, Oberflächen und Boden fegen, Tür abschließen

Bei der nächsten Abholung findet ihr eine Liste für diese Dienste mit den entsprechenden Daten, tragt euch bitte verbindlich ein, wann ihr welchen Dienst übernehmen könnt. Der Aufräum-Dienst wird Mitte Mai starten, der Vorbereitungs-Dienst Anfang Juni, und dann bis Ende des Jahres fortgeführt. Das bedeutet, wenn jeder von euch zwei Dienste im Jahr übernimmt, dann geht die Rechnung auf.

Jahreshauptversammlung 2021

Jetzt haben wir auch hierfür einen Termin gefunden, und zwar den 19.Mai! Tragt ihn euch direkt schonmal in den Kalender ein – wir denken, hoffen und planen, dass diese Versammlung wieder in persona um 18 Uhr auf dem Acker stattfinden wird und wir Gelegenheit für einen schönen Austausch mit euch haben werden!

Gemüse am 01.04.22

Nein, es ist kein Aprilscherz, ein bisschen Gemüse haben wir noch für euch:

Ihr könnt euch auf Kohlrabi und Pastinaken freuen, außerdem Lauch, die jungen Seitentriebe unseres alten Grünkohls und etwas frische großblättrige Kresse.

Falls sich hier jemand berufen fühlt, mit ganz viel Liebe und Geduld Kresse zu ernten, wäre das für Micha auch wieder eine große Hilfe!

 Herzliche Grüße

Jana

Ackerbrief vom 15.03.22

Hallo zusammen,

heute kommt mal wieder etwas Euphorie von mir zu euch:

Es war sooo schön mit euch am Samstag, es war einfach großartig, mit so vielen von euch gemeinsam auf dem Acker zu werkeln, sich auszutauschen, auf den Frühling vorzubereiten und natürlich zwischendurch gemeinsam Brezeln und Kaffee in der Sonne zu genießen! Ich möchte nochmal betonen -weil ein paar von euch so kleinlaut „etwas später“ ankamen- : Wir freuen uns über jeden der vorbeikommt und zu einem gelungenen Tag beiträgt! Der eine kommt später, der andere geht eher, genau so soll es doch sein, so dass es für jeden von uns in den Tag passt! Besonders freue ich mich aber auch, wenn ihr einfach eure Familie einpackt und einen Familien-Samstag bei der Solawi macht! Ich bin also nachhaltig begeistert über den schönen Tag und auch darüber wie viel wir gemeinsam geschafft haben, ihr ward wirklich eine große Hilfe!

Passenderweise haben wir im Vorstand gerade in der letzten Woche unsere Termine für dieses Jahr beschlossen, inklusive einer Themen-Liste für alle kommenden Mitmachtag. Wir haben versucht ein buntes Programm zusammen zu stellen, so das für jeden was dabei ist, egal ob Frühaufsteher oder Langschläfer, gerne-Jäter, Schrauber, Bastler oder Ernte-König:

April: Wir wollen das Gerüst des 3. Folientunnels gemeinsam aufbauen und brauchen dafür einige helfende Hände! Wer nicht ganz so viel Kraft hat, oder noch nicht ganz so groß ist, der kann uns gerne beim Zwiebeln-stecken unterstützen! Wir haben ca. 1500-2000 kleine Zwiebelchen, die natürlich alle einzelnen in den Boden gesteckt werden möchten…auch da können wir ein paar Hände gebrauchen.

Mai: Jetzt ist es Zeit, die Kartoffeln in den Boden zu setzen, den Kühlraum zu putzen und sich mal wieder ausgiebig den Kräutern zu widmen. Uuuund es ist genauso Zeit die Sonne und den Frühling gemeinsam zu begrüßen und ein wenig zu feiern. Nach getaner Arbeit möchten wir das Lagerfeuer anwerfen, vielleicht auch den Lehmofen für die beste Pizza Deutschlands 😉 Außerdem werden wir für Musik und Getränke sorgen, gute Laune bringt ihr mit und zack wird es ein gelungener, etwas späterer, Tanz in den Mai. (Wir tanzen auf dem Acker)

Juni: Durch das relativ späte aussetzen der Kartoffeln hoffen wir darauf, dass sie schneller austreiben und schneller angehäufelt werden können. Sobald das erledigt ist möchten wir sie dieses Jahr mit gehäckseltem Stroh mulchen, Stroh soll Blattläuse von den Kartoffeln ablenken und fernhalten und kann damit im Optimalfall auch die Krautfäule fernhalten. Falls ihr eine Idee habt wie wir an gehäckseltes Stroh kommen können, meldet euch bitte gerne bei uns!

Juli & August: Das Thema dieser beiden Mitmachtage heißt „Yoga und Jäten“. Da wir Optimisten sind rechnen wir natürlich mit einem warmen Sommer, bei dem wir lieber früh anfangen und entsprechend früh fertig sind. Unser Vorschlag wäre folgender: Wir starten morgens um 7 mit einer Runde Yoga (ein paar Sonnengrüße tun doch immer gut!) und kümmern uns anschließend um alle Pflege-Arbeiten (mähen, mulchen, hacken), die so anstehen. Da gilt einfach das Motto „Viele Hände schnelles Ende“ und schließlich möchten auch wir Gärtner die Gelegenheit haben mal ein paar Tage im Sommer nicht zu arbeiten…eure Unterstützung bei diesen Pflegearbeiten ermöglicht uns genau das!

September & Oktober: Die Saison neigt sich langsam ihrem Ende zu, oder besser „ihrer Ernte“! Diese beiden Tage sollen also der Ernte gewidmet werden. Was genau ansteht, werden wir ehrlich gesagt dann sehen, es hängt natürlich mal wieder alles vom Wetter während der Saison ab! Aber die Auswahl ist groß, irgendwas wird auf jeden Fall erntereif sein: Kartoffeln, Zwiebeln, Möhren, Pastinaken, Rote Beete…

November: Das wird ein späterer Tag für die Langschläfer unter uns. Damit wir nicht frieren müssen, wollen wir erst gegen Mittag anfangen und unsere Beete auf den Winter vorbereiten: Reste abräumen und Gründüngung aussäen oder frisch gefräste Reihen mit Laub abdecken.

Dezember: Da waren wir uns sehr schnell einig: Wir möchten ganz gemütlich am Nachmittag ein Lagerfeuer entzünden, Stockbrot braten, Tee und Glühwein trinken und einfach gemeinsam das Jahr ausklingen lassen.

Zusätzliche Termine in diesem Jahr sind:

  1. Die Jahreshauptversammlung für 2021
  2. Ackerfest
  3. Bieterrunde

Ackerbrief vom 28.02.2022

Hallo zusammen!

Das wichtigste zuerst:

Diese Woche gibt es schon die nächste Gemüseabholung, wir unterbrechen damit kurzzeitig unseren 14-Tage-Rhythmus. Leider erstmal nur kurzzeitig, aber: Unser Lagergemüse möchte seinen Weg zu euch finden und der Feldsalat im Folientunnel hat in den letzten Wochen auch endlich seinen Wachstumsschub gehabt und möchte ebenfalls zu euch 🙂

Unsere Website:

Wir sind gerade dabei neben unserem Acker auch unsere Website zu pflegen und wieder frisch zu machen. Dazu eine kurze Frage an euch: Ich möchte gerne Bilder von unseren gemeinsamen Aktivitäten hochladen. Da seid ihr als Mitglieder natürlich auch immer mal wieder mit drauf…seid ihr einverstanden mit euren Bildern auf unserer Website? 

Falls nicht, meldet euch bitte! Um euch etwas Vorlauf zu geben: Am 12.03. möchte ich unsere Inhalte (inklusive Photos) aktualisieren. Falls ihr später feststellt, dass ein bestimmtes Photo doch lieber wieder gelöscht werden soll, dann könnt ihr euch natürlich immer noch melden! Aber grundsätzliche Widerstände bitte bis zum 12.3. anmelden.

Der Acker

Wir haben am Wochenende mit toller Unterstützung von ein paar freiwilligen Helfern tatsächlich unsere Frühbeete angelegt. Es fehlen nur noch die Deckel, mit Gewächshausfolie bespannt, so dass wir ein paar extra Mini-Folientunnel haben.

Wir sind also schon mitten drin den Acker mal wieder etwas umzubauen!

Ich selbst bin vom 7.3. bis 12.3. nicht in Sigmaringen und überlasse damit Micha einen Haufen Vorbereitungsarbeit…Es wäre super, wenn der ein oder andere von euch sich etwas Zeit nehmen könnte, um ihn zu unterstützen! Am besten wäre es dabei, wenn ihr euch vorher bei uns meldet, dann können wir schon absprechen was ansteht, also wann und wie ihr am besten helfen könnt.

Unser 1.Mitmachsamstag am 5.3.:

Diesen Samstag geht es auch endlich wieder los mit dem gemeinsamen Werkeln. Um 10 Uhr starten wir, und bis um 15 Uhr lohnt es sich auf jeden Fall auch noch nachzukommen 😉

Es gibt einiges zu tun:

* Deckel für die Frühbeete bauen

* Folientunnel und Glashäuschen putzen (super wäre es, wenn ihr Eimer und Lappen/bzw. Wischer mitbringt)

* Eulen Nistkasten aufhängen (wir bekommen netterweise einen Nistkasten vom Nabu und müssen den nur noch unter Anleitung aufhängen!)

Falls dann noch Zeit und Helfer übrig sind:

* Kompostbeete vorbereiten/füttern

Gemüseabholung diese Woche

Diese Woche gibt es natürlich wieder Kartoffeln und Zwiebeln, aber auch eine Runde Feldsalat, Pastinaken, Mairüben und entweder Wirsing oder Kohlrabi.

Vielleicht hat jemand von euch Zeit, uns am Freitag früh/vormittag beim Ernten zu helfen? Dann könnten wir auch die letzten Asiasalatblätter mit rausgeben!

Herzliche Grüße,

Jana

Ackerbrief vom 21.02.22

Hallo zusammen!

Heute gibt es mal wieder ein wenig mehr zu berichten, sowohl vom neuen Vorstand, als auch direkt vom Acker.

Der Vorstand zuerst:

Ich glaube nach unserer Hauptversammlung sind noch gar nicht alle Informationen an diejenigen weitergeleitet, die leider nicht dabei sein konnten. Deshalb hier noch einmal in Kürze das Wichtigste:

Leider haben sich Iris, Kevin und Wolfgang aus dem Vorstand verabschiedet, nachdem sie in den letzten zwei Jahren unsere Solawi mit auf die Beine gestellt haben. Nochmal ein großes Dankeschön für euren tollen Einsatz! Es haben sich zum Glück sehr schnell drei Neuzugänge gefunden: Martin Romer, Anja Maier und ich selbst sind nun Teil des Vorstands und werden gemeinsam mit Rüdiger Sinn und Grebor Grabowski in den nächsten zwei Jahren unser Bestes geben, die Solawi auf feste Füße zu stellen.

Gerade sind wir noch dabei uns in die Verwaltungsaufgaben hineinzuwühlen, die bisher so schön von Iris und Wolfgang übernommen wurden, und uns neu zu finden und zu strukturieren. Mit neuen Köpfen in der Runde kommen natürlich neue Ideen und Aspekte, die wir bald angehen und klären möchten – es gibt also wie immer viel zu tun!

Zwei Impulse, die ihr in der Hauptversammlung an uns herangetragen habt, möchten wir auf jeden Fall baldmöglichst umsetzen. Das sind unsere Mitmachaktionen und Arbeitsgruppen. Vielleicht lässt sich das ja auch sogar kombinieren!?

Mitmach-Bastel-Projekte:

Unseren ersten Mitmach-Samstag für dieses Jahr haben wir für den 5.März angesetzt. Genauere Infos dazu, wann wir loslegen wollen und was alles auf unserer To Do Liste steht, kommen im nächsten Newsletter. Wir wissen, dass an diesem Tag auch das Repair Café geöffnet hat, aber wir brauchen dieses frühe Datum zum werkeln, da die nächste Gemüse-Saison beginnt!

Eine Frage vorab allerdings schonmal – bezüglich einer möglichen Arbeitsgruppe: Wir wollen unser Mäuseproblem wieder so richtig angehen, denn mittlerweile kennen sie unsere Fallen schon und tappen seltener hinein! Sehr hilfreich wären dabei Eulen, die verdrücken als Familie schnell mal 50 Mäuse pro Tag…Deshalb der Gedanke, Nistkästen für Eulen zu bauen und auf unserem Gelände anzubringen. Dazu brauchen wir natürlich motivierte, helfende Hände. Wer Lust auf einen gemeinsamen Werkelnachmittag hat, der melde sich bitte gerne bei uns, wir finden dann zusammen einen Termin, der für alle gut passt!

Falls ihr selbst Ideen und Vorschläge habt, was wir für Arbeitsgruppen gründen wollen, kommt ebenfalls gerne auf uns zu.

Der Acker

Der Startschuss für die Frühlingsvorbereitungen ist gefallen! Wir haben jetzt angefangen unseren Acker langsam etwas zu entrümpeln und die ersten Beete von ihren Blattdecken zu befreien, damit der Boden schonmal aufwärmen kann wenn die Sonne scheint. Es laufen die Vorbereitungen für unser Frühbeet, damit ich bald schon die ersten Radieschen für euch aussäen kann und meine vorgezogenen Frühlingszwiebeln auch einen sicheren Platz finden 🙂 Unsere ersten Jung-Salate kommen nun auch schon bald in die Folientunnel! Da heißt es dann natürlich mal wieder Daumen drücken…es wäre doch zu schön, wenn keine dicke Kaltwetter-Front mehr kommt und unsere kleinen Pflänzchen erfrieren ließe.

Schön zu sehen in den Folientunneln ist übrigens der Spinat, der hat dort nun sehr lange einfach ausgehalten und gewartet, bis die Tage wieder 10 Stunden lang hell sind. Seitdem wir diese Marke geknackt haben, fängt er wieder richtig an zu wachsen!

Gemüseabholung diese Woche

Diese Woche könnt ihr euch endlich mal wieder auf etwas frisches Grünzeug freuen: Es wird entweder Spinat oder eine Blattkohl-Mischung geben (die sowohl roh für Salate als auch angebraten aus Wok oder Pfanne sehr lecker ist!). Außerdem natürlich wie gewohnt Kartoffeln und Zwiebeln. Dann haben wir eine Runde Grün- und Rosenkohl für euch, und auch nochmal Kohlrabi.

Herzliche Grüße,

Jana

Ackerbrief vom 9.02.2022

Ackerbrief vom 09.02.22

Hallo zusammen!

Es kommt mal wieder ein kurzes Update von meiner Seite:

Die Jungpflanzenanzucht ist gestartet! Und unser erstes Grün ist auch schon gesprossen 🙂 Es ist doch immer wieder schön zu sehen wenn Samen keimen! Diesen Monat werden wir also schonmal langsam anfangen unsere Folientunnel für die ersten Salate & Co. der neuen Saison vorzubereiten.

Dazu können wir auch direkt schon eure Hilfe gebrauchen!

Mitmach-Samstag

Im letzten Jahr hatten wir einen festen Termin, nämlich jeweils den 2. Samstag des Monats. Dafür ist es gerade noch zu kalt bzw. der Frost zu unbeständig…aber wenn wir gegen Ende Februar/Anfang März eine schnee- und frostfreie Zeit haben, dann können wir mit den ersten Aktionen starten:

Eine wichtige Aufgabe ist das Putzen der Folientunnel und Glashäuschen, also tatsächlich die Folie bzw. das Glas selbst! Natürlich sammelt sich da über ein Jahr schon einiges an Staub und Dreck, das verhindert aber, dass noch genug Licht bei unseren Pflänzchen ankommt und hemmt ein gesundes Pflanzenwachstum. Wenn wir also eine schöne Ernte aus den Folientunneln haben wollen, daaaann müssen wir einmal im Jahr gründlich putzen!

Eine grundsätzliche Anmerkung zu unseren Mitmach-Tagen und -Aktionen: Wir haben in unserer Hauptversammlung gehört, dass wir das noch besser, und vor allem früher, für euch organisiseren sollten. Daran arbeiten wir gerade, wir könnten uns z.B. vorstellen euren Vorschlag umzusetzen bei nextcloud eine Liste bzw. einen Kalender mit den Mitmachoptionen zu pflegen. Dann habt ihr den Überblick was wann ansteht (dabei aber bitte immer im Hinterkopf behalten: Wir sind absolut abhängig vom Wetter!), und umgekehrt könnt ihr euch eintragen wenn ihr bei einer Bastelaktion oder an einem Erntetag auf jeden Fall dabei seid. Dann hätten wir auch wieder einen besseren Überblick darüber mit wievielen Händen wir so rechnen können 😉

Aber: Dafür müssen wir alle nextcloud nutzen!

Nextcloud

Nextcloud…ist einfach eine Plattform, die es uns ermöglicht untereinander im Kontakt zu bleiben: Wir können Photos und Rezepte austauschen, einen gemeinsamen Kalender pflegen und es gibt eine Chat-Option (Talk), über die ihr euch direkt an alle Mitglieder – oder auch kleine Gruppen und Einzelpersonen – wenden könnt.

Elke hat uns das netterweise alles eingerichtet und bietet sich auch weiterhin als Ansprechpartnerin bei Fragen und Problemen an. Der erste Schritt bevor ihr die Plattform nutzen könnt, ist die Nutzungsvereinbarung und datenschutzrechtliche Einwilligung – ihr unterschreibt damit, dass ihr gewissenhaft mit den Daten umgeht, die über nextcloud geteilt werden.

Hier findet ihr das Dokument zum Unterschreiben:

NextCloud – Kommunikationsplattform

Es kommt auch noch eine Einführungsveranstaltung – online – zusammen mit Elke, die euch einmal da durch führt und euch zeigt, wo ihr alles findet und wie ihr nextcloud handhabt. Der Termin steht allerdings noch nicht fest.

Was gibt es diese Woche?

Auch diese Woche gibt es natürlich wieder Kartoffeln, Winterrettich und Herbstrüben 😉 Dann könnt ihr euch auch auf Zwiebeln, einen Kohlrabi, Rote Beete und einen Weißkohl bzw. Wirsing freuen.

Außerdem, wenn nicht alles unter Schnee liegt, werde ich ein paar Schilder aufstellen, damit ihr euren Weg zur Salatrauke und zum grünen Asiasalat auf dem Feld findet. Beides sieht nach dem Winter natürlich nicht mehr so richtig schön aus, aber es schmeckt trotzdem beides prima! 🙂

Herzliche Grüße,

Jana