Wer wir sind

Reinhold

Reinhold ist der Pionier unseres Ackers! Er hat bei Null angefangen und aus einer großen Grünlandfläche nach und nach einen großen und bunten Gemüsegarten geschaffen. Mit großen Ansprüchen an sich und hohen Idealen im Gemüsebau hat er die Grundlagen eines ökologischen Systems geschaffen. Im Sommer 2022 hat er sich leider von unserer Solawi verabschiedet, um sich wieder seinen eigenen Projekten zu widmen.

Micha

Micha ist Anfang 2021 als zweite Kraft eingestiegen, und hat Reinhold tatkräftig mit allen anfallenden Arbeiten unterstützt. Typische Bilder von Micha sind: rasenmähend und liebevolles Mulchen unserer Pflanzen, Tomatenpflege im Folientunnel und anheizen eines Lagerfeuers für mehr Gemütlichkeit.

Jana

Jana hat im Juli 2021 die Aufgaben von Reinhold übernommen und möchte nun weiter daran arbeiten die Gesundheit unseres Ackers mit aller Biodiversität und gleichzeitiger Produktivität zu erhalten und zu stärken. Mit Jana ist auch eine kleine Jungpflanzen-Anzucht mit eingezogen. Die Arbeit auf dem Feld ist Teil ihrer Solawi-Gemüse-Gärtnerinnen Ausbildung.

Drahtzieher und Ansprechpartner:

Wir, die Solawi Sigmaringen, sind ein Verein, der sich 2019 gegründet hat. Der Anstoß zur Gründung kam von einer kleinen Gruppe an Menschen, die neue und faire Strukturen in unsere Gesellschaft und die Stadt Sigmaringen tragen möchten. Die Idee der solidarischen Landwirtschaft ist dabei nicht neu entstanden, aber aus anderen Städten mit nach Sigmaringen eingezogen und darf hier weiterwachsen. Mittlerweile bestehen wir aus 97 Mitgliedern, die sich auf unterschiedlichste Weise in unsere Solawi einbringen, jeder wie er kann. Ein Vorstand aus 5 Vereinsmitgliedern kümmert sich dabei um alles Organisatorische, Finanzielle, Technische und setzt sich immer wieder tiefgehend mit den von uns erarbeiteten Strukturen und Idealen auseinander.

Unser Vorstand auf dem Acker. Von links nach rechts: Anja, Martin, Grabbi, Rüdiger & Jana

Rüdiger

Rüdiger ist Gründungsmitglied und beschäftigt sich seit Jahren mit gemeinschaftlichen Prozessen, um eine faire, resiliente und enkeltaugliche Gesellschaft zu gestalten. Im Deggenhausertal hat er die Gemeinschaft am Haslachhof mitgegründet und dort zwei Jahre gelebt.

Nach Wander- und Lernjahren ist er 2019 nach Sigmaringen zurückgekehrt, hat den Solawi-Gedanken aus Tübingen mitgebracht und die Solawi hier in Sigmaringen mit angeschoben.

Grabbi

Grabbi ist ebenfalls Gründungsmitglied und kennt Rüdiger noch aus der Schule. Auch in Grabbi ist der Solidaritäts-Gedanke tief verankert und er war sofort Feuer und Flamme bei der Solawi-Idee. Als Umwelttechniker ist sein Steckenpferd die Technik und alles bei dem sich gut anpacken lässt und er kreative Lösungen findet.

Jana

Jana ist seit Juli 2021 Teil des Gärtnerteams und übernimmt, neben der Planung und Organisation des Anbaus und der Ernteausgaben, die Kommunikation zu den Mitgliedern. Ihr Steckenpferd sind ständig neue Ideen, wie sich die Solawi auf und neben dem Acker weiterentwickeln kann.

Martin

Martin musste erst  von  der Solawi überzeugt werden, hat sich erst über das Gemüse und die Gemeinschaftsarbeiten gefreut und ist mittlerweile auch so begeistert, dass er seit Januar 2022 Teil des Vorstands geworden ist. Martin hat es sich dabei fest vorgenommen, die Gärtner vor zu vielen Überstunden zu bewahren.

Anja

Anja ist ebenfalls seit der Gründung ein begeistertes Mitglied der Solawi und nennt es treffenderweise „Herzensprojekt“. Die Solawi ist für sie zudem ein Ort, um den Menschen, ob groß oder klein, die wohltuende Wirkung des Ackers erfahrbar zu machen. Ein Ort für alle – Zukunft selbst in die Hand zu nehmen und mitzugestalten. Ein Ort für vieles mehr… Darum hat sie sich im Januar 2022 aufgemacht, um sich als Vorstandsmitglied einzubringen.