Solidarische Landwirtschaft Sigmaringen

Solidarische Landwirtschaft Sigmaringen

Das Erste Jahr – Eine Rückschau

© Kevin Oepen

Die zweite Bieterrunde für 2021 findet am
13. Dezember um 15 Uhr online statt.
Für einen Einladungslink bitte melden:
info@solawi-sigmaringen.de

Vergangenen Freitag haben wir mit der Infoveranstaltung quasi die Generalprobe für die digitale Bieterrunde am 13. Dezember gehabt. Das hat geholfen, denn es wird eine gewisse Herausforderung sein, die Bieterrunde digital zu gestalten, aber wir werden das gemeinsam gut schaffen.Wer die Infoveranstaltung nochmal nachschauen möchte, klickt hier (ab Min. 15 geht´s los, Kennwort: #info2021solawi ) 

Informationen zur Bieterrunde:

Infoveranstaltung – Mitschnitt der Zoom-Konferenz

ab Min. 15 geht´s los, Kennwort: #info2021solawi

Die Bieterrunde startet am Sonntag, 13. Dezember um 15 Uhr. Mit dem Link weiter unten startet ihr die Sitzung. Falls ihr mit zoom zum ersten Mal arbeitet, dann schaut bitte vorab auf unsere Infoseite. 

Hier findet ihr eine Beschreibung für die Teilnahme an einer Zoom-Konferenz.  

Ihr benötigt für die Zoom-Konferenz einen Rechner mit Kamera und Mikrofon oder ein Smartphone. Falls ihr keine Möglichkeit seht, digital teilzunehmen, nehmt bitte Kontakt mit uns auf, wir versuchen dann, bei anderen Teilnehmer*innen anzufragen und zu vermitteln (man kann sich in Zoom auch telefonisch einwählen, allerdings präsentieren wir die Kalkulation, da wäre es dann wichtig, wenn ihr die Zahlen auch sehen könnt).  

Wir wollen pünktlich um 15 Uhr beginnen, die Zoom-Sitzung ist schon vorab geöffnet. Alle, die sich unsicher fühlen mit zoom, wählen sich bitte schon um 14 Uhr ein, dann können wir etwaige technische Schwierigkeiten lösen. 

Und hier die Einladung:

https://us02web.zoom.us/j/89930445433?pwd=RW5sd3BlQmtkd0ZmdW1kYmNXVGhyZz09

Meeting-ID: 899 3044 5433
Kenncode: 317062
Schnelleinwahl mobil
+496971049922,,89930445433#,,,,,,0#,,317062# Deutschland
+493056795800,,89930445433#,,,,,,0#,,317062# Deutschland


Wichtig: 

– Ihr seid zunächst auf stumm geschalten, wir können euch bei Bedarf auf laut schalten.

– wegen der Fülle der Teilnehmer*innen werden wir Fragen wahrscheinlich nur per Chat aufnehmen und dann danach für alle beantworten können. Bitte diese Funktion für Fragen nutzen. 

Bei der Bieterrunde werden wir euch – nach einer kurzen Einführung und den Rückblick auf das letzte Erntejahr – die Kalkulation präsentieren. Aus der diesjährigen Erfahrung zeigt sich, dass wir den Personalschlüssel erhöhen müssen, um den Gärtner zu entlasten. Wir werden also eine weitere Person – neben Reinhold – Teilzeit beschäftigen.

Nach der Vorstellung werden wir euch fragen, wie viel Anteile ihr nehmt. Wir haben eine Mailadresse eingerichtet, die ihr bitte während des gesamten Bieterverfahrens nehmt: gebot@solawi-sigmaringen.de

Bieterverfahren 

Nach einer ersten Pause geht es dann los mit dem Bieterverfahren. Für das Bieterverfahren schickt ihr euer Gebot mit dem Betreff 1. Gebot an die Mailadresse gebot@solawi-sigmaringen.de . Um es für uns leichter zu machen schreibt ihr bitte nur:

Vorname / Name/ Familie:

Anzahl Anteile: 

Gebot in Euro: 

Dann geht es für uns in die Auswertung, während ihr euch in verschiedenen Chaträumen tummeln und mit anderen unterhalten könnt (wie das geht, erklären wir dann). 

Wenn es super läuft, haben wir nach der ersten Runde ein Ergebnis. Wenn wir nicht auf den Richtwert kommen, dann müssen wir das Bieterverfahren wiederholen, so lange, bis wir ein Ergebnis haben.

Nach der Bieterrunde – (bitte unbedingt auch lesen)

Wenn wir nach der Bieterrunde auf das Ergebnis gekommen sind braucht, es noch einen formellen Akt. Bitte ladet euch dazu vorab das Gemüseformular von der Internetseite runter und druckt es aus. 

Dann wird der Betrag des letzten Gebots in das Gemüseformular eingetragen und von euch unterschrieben. Das Formular muss nun zu uns kommen, indem ihr es entweder einscannt oder abfotografiert (Scan ist besser!) und uns per mail schickt. Falls diese Möglichkeiten nicht gehen, sprecht uns an, wir finden eine Lösung. 
Das von uns dann gegengezeichnete Formular bekommt ihr dann per Post zurück. 

Falls ihr an der Bieterrunde noch kein Vereinsmitglied seid – kein Problem -, dann bitte den Mitgliedsantrag runterladen, ausfüllen und ebenfalls an uns schicken. Die Mailadresse am Sonntag ist immer: gebot@solawi-sigmaringen.de

… und dann – vielleicht nach nur wenigen Durchgängen – haben wir es geschafft und wir können stolz auf uns sein und darauf, Teil der Agrarwende zu sein und diese aktiv mitzugestalten! 
Hoch die Kartoffel!!

Herzliche Grüße vom Vorstand, wir freuen uns auf den Sonntag Nachmittag mit euch! 

Ein kleiner Rundflug – Stand 17.03.2020

Erste Bieterrunde im Frühjahr 2020

© Rüdiger Sinn

Die erste Bieterrunde im Februar 2020 war gut besucht, 49 Anteile zu durchschnittlich 49,36 EUR monatlich wurden vergeben. Herzlichen Dank an alle, die da waren. Nach diesem tollen Start kann das erste Erntejahr beginnen.


Solidarische Landwirtschaft

Solidarische Landwirtschaft bedeutet: Ein Hof oder eine Gärtnerei versorgt eine Gruppe von Menschen in der näheren Umgebung mit Lebensmitteln. Im Gegenzug stellt die Gruppe die nötigen Mittel für die Lebensmittel­erzeugung zur Verfügung. Alle Beteiligten teilen sich die Verantwortung, das Risiko, die Kosten und die Ernte.

Mehr auf solidarische-landwirtschaft.org


Böhler-Hof in Sigmaringen

© Elke Hilzinger

Es gibt eine Familie in Sigmaringen, die in Nebenerwerb-Landwirtschaft einen ehemaligen Milchvieh-Hof betreut. Derzeit Kartoffelanbau, es gibt  Hühner, Obst, Apfelsaft, Walnüsse. Umstellung auf zertifizierten Bioland-Anbau wird 2019 abgeschlossen sein.


Mitglied werden

Mitglied im Verein „SoLaWi-Sigmaringen“ können alle Menschen werden, die Interesse an lokaler und saisonaler Gemüseversorgung haben. Nur Mitglieder können an der jährlichen Bieterrunde (siehe unten) für die Gemüseversorgung teilnehmen. Aber auch eine Mitgliedschaft ohne Gemüse-Bezug ist möglich.


Kontakt


Vorteile

Soziale Vorteile als Mitglied in unserer SoLaWi:

  • regionales, nachhaltig angebautes Gemüse in Bio-Qualität
  • volle Transparenz der Betriebskosten und der Anbauplanung
  • Bildungseffekt woher unsere Nahrungsmittel kommen und wie sie hergestellt werden
  • starke, basisdemokratische Einbindung der Mitglieder in die Planung und den Gemüseanbau
  • Selbstgewählter finanzielle Beitrag zur Deckung der Betriebskosten, in Abhängigkeit der Beiträge der anderen Mitglieder
  • regelmäßiger GärtnerInnen-Rundbrief
  • kostenfreie Teilnahme an Bildungs-Aktionen, wie z.B. jährlicher Obstbaumschnittkurs

Presse

Die erste Ernte ist für Ende April geplant

Schwäbische Zeitung, 17.02.2020 https://www.schwaebische.de/landkreis/landkreis-sigmaringen/sigmaringen_artikel,-die-erste-ernte-ist-f%C3%BCr-ende-april-geplant-_arid,11188134.html Sinngemäß steht in dem Artikel drin, dass die erste Bieterrunde ein Erfolg war und 49 Anteile weggegangen sind. Auch hat das…
Weiterlesen

Kontakt